„Kanu & mehr“- Wochenende (25.08-27.08.2017)

28.08.2017

Am letzten Freitag war es endlich soweit, das alljährliche „Kanu & mehr“- Wochenende (25.08-27.08.2017) erwartete uns. Wir, aus 3 Vereinen des Landesverband Berlin-Brandenburg (LFK) machten uns auf den Weg nach Osnabrück, um den Niedersachsen das Kanufahren beizubringen. Na gut, ganz so war es nicht, aber trotzdem waren wir dermaßen motiviert, dass es dieses Jahr einfach kein zweiter Platz werden darf!

Am späten Freitagabend gegen 22 Uhr trafen wir im „Sportpark Königstannen“ der FSG-Osnabrück e.V. in Bramsche nach vielen lustigen Autostunden ein. Wir wurden wie immer sehr herzlich empfangen und anschließend mit gekochten Hunden (Hot Dogs) verpflegt.

Am Samstag nach dem Frühsport im Pool und einem sehr leckeren Frühstück ging es gleich los. Es erfolgte eine Unterweisung und Sicherheitsbelehrung zur anschließenden Kanufahrt. Aufgeteilt nach Vereinen und Landesverbänden wurden wir in Schwimmwesten gesteckt und anschließend in Kanus einsortiert.

Die Kanufahrt ging den Mittellandkanal entlang, an großen Booten und anderen Kanu-Gruppen vorbei, bis wir dann geschleust wurden und anschließend die Kanus auf die „Hase“ umsetzten. Am Umsetzpunkt stand der vereinseigene Catering-Service für die Verpflegung zur Verfügung. 

Nachdem alle gestärkt und erholt waren, ging die Tour auf der „Hase“ erst so richtig los. Es erwartete uns Natur pur mit vielen Tieren (keine Krokodile), Stromschnellen und reißende Wasserfälle. Alles wurde ohne Zwischenfälle gemeistert, wir blieben trocken! Am Nachmittag nach einigen Kilometern paddeln, setzten wir wieder auf den Mittellandkanal um und kamen etwas später wieder am Startpunkt an. 

Wie im Landesverband Berlin-Brandenburg üblich, wog der „Fair-Play“-Gedanke höher als der Gesamtsieg. Daher ließen wir auf den letzten Metern ein Kanu mit ganz kleinen Menschen vor und waren somit mit dem zweiten Platz mehr als zufrieden. Anschließend ging es an die Nachbereitung der Kanufahrt. Da nun das Tagespensum geschafft war, warteten auf uns Abendessen vom Grill und aus der Fritteuse, Disco, Schwarzlicht-Bastelspiele, der Pool und eine Erlebnis-Sauna-Nacht. 

Am Sonntag folgten weitere sportliche Highlights, allen voran das Bogenschießen. Hier kam jeder mal zu Schuss, egal ob blutiger Anfänger oder geübter Robin Hood. Nach dem Mittagessen machten wir uns dann wieder auf die Heimfahrt. Mit dem zweiten Platz bei der Kanu-Tour und dem ersten Platz für die weiteste Anreise haben wir unser Ziel für das Wochenende erreicht. Wir danken dem Landesverband Niedersachsen-Bremen, insbesondere dem Maßnahmeleiter Benjamin Raude für diese gelungene Veranstaltung und freuen uns auf das Wiedersehen im nächsten Jahr! 

Text & Fotos:

Andreas Fischer

LFK-Jugendwart